Bandgeschichte

 

 

2010

 

...begann sehr vielversprechend mit klasse Gigs und neuen Songs. Mitte des Jahres startete die Suche nach einem neuen Drummer. Für anstehende Live Acts wird uns Freund und Trommel As Ralf "Rollo" Zimmermann supporten.

Allet Jute für Schmidty & "Keep on rocking in the free world"!

 


 

2009

 

... rockte IND-X mit Herz, Seele und mit neuem Groove Rock Konzept die Berliner Bühnen. Mit Band-Freund Christoph Jung spielten wir unser aktuelles 3Track-Demo diesmal live im eigenen IND-X Studio ein. Der Einfluss des neuen Line-Up zeigt sich ganz deutlich im Sound des 2009-Songmaterials.

 


 

 

2008

 

  ...war für IND-X ein Jahr der Veränderung und des Neuaufbaus. Nachdem die Band im Januar endlich Rockröhre Nicola Bansberg fand, die jetzt das musikalische Konzept stimmlich mächtig aufwertet, trennten sich im Juli die Wege von Herbert Gentsch (dr) und IND-X. Wir wünschen ihm weiterhin viel Glück und Erfolg!

Im August kehrte Gründungsmitglied Schmidty an die IND-X Drums zurück und verleiht der Band seitdem seinen unverwechselbar druckvollen und ausgefeilten Groove.

Am Ende des Jahres haben wir im GRAAF-Studio mit Rollo Zimmermann eine Demo CD aufgenommen, um uns damit in der aktuellen Besetzung und mit dem neuen IND-X Sound bei Veranstaltern zu präsentieren.

 

 


 

 

2006

Unsere Zusammenarbeit mit Rosetta endete im Juni. Beim Toy Run Festival haben wir unseren letzten Gig mit ihr gespielt.
Wir wünschen ihr beim Start ihrer Solo-Karriere viel Erfolg! Die Suche nach der IND-X Stimme beginnt von Neuem...

 


2004

Entgegen des wachsenden Erfolges war es Ines leider nicht mehr möglich, IND-X weiterhin ihre kraftvolle Stimme zur Verfügung zu stellen. Trotz langfristiger Ankündigung kam der Tag X doch überraschend schnell. Da Ines gesanglich die Messlatte für unser Empfinden sehr hoch angesetzt hat, war es natürlich doppelt schwierig einen adäquaten Ersatz zu finden. Nach 68 gecasteten Sängern und Sängerinnen fanden wir die Ruhrpott-Stimme Rosetta Valvano.

 


 

2002

 

Während in den ersten Jahren die Musiker ständig gewechselt hatten, fanden sich mit Michael Frach (git), Henrik Michaels (b), Herbert Gentsch (dr), Ines Roggisch (voc) und Thomas Jachmann (git) endlich Musiker mit kompatibler Musikauffassung. Die kreative Symbiose der neuen Formation führte zu größerer Professionalität und Perfektion. Neuen aber auch einigen alten Titeln der Debüt-CD "Wonderland" konnte eine ausgefeiltere Klangcharakteristik und noch mehr Power verliehen werden. Dies ist auf der 3-Track-Demo-CD zu hören, die 2002 produziert wurde, um Veranstalter aufmerksam zu machen. Die neuen und überarbeiteten Songs zeigten schnell ihre Wirkung: Beim bundesweiten Rock-Band-Contest im "Sound" (powered by StAr fm) belegt IND-X im Finale um Platz 1 den 7. Platz unter 256 Bewerbern und erhält positive Resonanz bei der einschlägigen Presse.

 


 

1998

 

Die Debüt-CD "Wonderland" wurde mit Bettina Schoch an den Vocals und eigenem Songmaterial in einer 500er-Auflage produziert, die sich auf zahlreichen Live-Konzerten in Berlin und Umland sehr gut verkaufte.

 


 

1993

 

In diesem Jahr wurde Covern langweilig; IND-X begann damit, ernsthafter mit der Musik umzugehen und eigene Songs zu schreiben.

 


 

 

1990

 

IND-X wurde nach einer spontanen Musiker-Session auf einer Party von Michael Frach (git), Schmidty (dr) und Uli Steinkamp (b) gegründet. Zuerst wurde von Doors bis Cream alles gecovert "was das Zeug hielt", man tingelte von Jugendclubs zu Kulturfabriken und verschaffte sich erste Anerkennung.

 

 

inhalteHintergrund